zurueck









allewyl allergattigs
Reiche Witwe gesucht

3. November 1842 / Ein aufrichtiger Mensch von mittlerem Alter wünschte sich mit einer reichen Witwe oder sonst einem Frauenzimmer von bestandenem Alter und bedeutendem Vermögen, am liebsten aus der Stadt, zu verehelichen. Auf eine liebevolle Behandlung kann man zählen. Offerten, über welche auf Gewissen das tiefste Stillschweigen angelobt wird, sind unter der Adresse B.S. bei Ungerer (Zeitungskommiss. in Basel abzugeben.)

Aus dem Basellandschaftlichen Volksblatt, Nummer 44, 03. November 1842, Seite 196

Wenn der gleichermassen mittellose wie mittelalterliche Aufrichtige im Herbst von Frühlingsgefühle überwältigt wird, dann erscheint eine wohldurchdachte Hochzeit als ideale Lösung seiner Probleme - sofern sich eine gleichermassen willige wie vermögende Seele findet, die darauf einsteigt.

zurück